Home, sweet Home

Newsletter Juli 99
 


Hallo,

willkommen zum dritten Newsletter aus dem Berliner Zimmer. Einige haben es sicher schon gemerkt: unsere kommentierten Linklisten zur Literatur im Netz erscheinen in einem ganz neuen Gewand. Ein Bekannter von uns war so nett, uns eine Datenbank für die Links mit einigen nützlichen Extrafunktionen zu programmieren.
So langsam beginnt nun auch die Germanistik, die Literatur im Internet zu erforschen. Wir haben einen Ausschnitt aus einem neuerschienen Buch zu diesem Thema veröffentlicht. Mehr dazu und einiges mehr enthält dieser Newsletter. Wir würden uns freuen, wenn Sie trotz der hochsommerlichen Temperaturen auch im Juli unser Berliner Zimmer besuchen.


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Die Themen auf einen Blick:

1. Die Datenbank mit Literaturlinks: bewerten und kommentieren.

2. "Vom Buch zum Internet? Netzliteratur konkret"

3. Zeitgeschichte im historischen Roman: Heinz. G. Konsalik

4. Das Berliner Zimmer auf der Interaktiv-Seite des Tagesspiegels

5. Wie sind snafu-Surftip

6. Erosa sucht noch Texte und Bilder

7. Unser Buchtip des Monats

8. Unser Surftip des Monats


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

1. Top oder Flop? Literatur-Sites bewerten

Das Berliner Zimmer ist bereit für das nächste Jahrtausend:
Die Linklisten zum literarischen Geschehen im deutschsprachigen Internet gründete Enno 1995 auf seinem damaligen Uni-Account. Nun haben wir alle Links in eine Datenbank übernommen, die sie auf Mausklick nach Ihren Wünschen sortiert und ausgibt.Diese Datenbank bietet außerdem allen Besuchern die Möglichkeit, die entsprechenden Web-Sites zu bewerten und zu kommentieren. Leider haben wir bisher noch nicht die technischen Voraussetzungen, die inzwischen über 100 Kommentare in die Web-Site einzubinden. Wir hoffen aber, dies im Laufe des nächsten Monats nachholen zu können. Wir danken an dieser Stelle Detlef Kroll, für die hervorragende Realisierung unserer Link-Datenbank. Über seine Web-Site können Sie mit dem Programmierer Detlef Kroll in Kontakt treten und von ihm gratis angebotene Software herunterladen:

http://www.kroll-software.de

Und nun: Viel Spaß beim Stöbern in der neuen Datenbank!

http://www.berlinerzimmer.de/eliteratur/

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

2. Vom Buch zum Internet? Netzliteratur konkret

Wir freuen uns, den Text "Netzliteratur konkret", einen Auszug des Buches von Nina Hautzinger "Vom Buch zum Internet? Eine Analyse der Auswirkungen hypertextueller Strukturen auf Text und Literatur." präsentieren zu können.

Der Inhalt:

- Kriterien zur Auswahl und Interpretation von Netzliteratur

- Martina Kieninger: Der Schrank. Die Schranke. 1 Stück Theater für 1 Denker im Denktank

- Peter Berlich: CORE

- Susanne Berkenheger: Zeit für die Bombe

- Netzliteratur:die Literaturform der Zukunft?


http://www.berlinerzimmer.de/eliteratur/hautzinger/default.htm


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

3."Zeitgeschichte im historischen Roman:Heinz G. Konsalik: Der Arzt von Stalingrad"

ist der Titel einer neuen Hausarbeit von Sabrina Ortmann.

Aus dem Inhalt:

- "Trivialroman" und "Historischer Roman"

- Entstehungsgeschichte und Kennzeichen der Trivialliteratur

- Der historische Roman und der Kriegsroman in den 50er Jahren

- Inhalt und Entstehungshintergrund des Romans

- Textanalyse anhand ausgewählter Zitate

http://www.berlinerzimmer.de/ortmann/studium/konsalik.html

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

4. Der Tagesspiegel schreibt über das Berliner Zimmer:

Tagesspiegel 13.6.99, Rubrik Interaktiv Literarischer Salon

Kann etwas öffentlich und zugleich privat sein? Beim Surfen im "Berliner Zimmer" landet man bei "Erosa", dem "Online-Magazin für Erotische Literatur". Ein Bildchen im Stil von Gustav Klimt lädt zum Lesen ein."B.trat hinter sie, umfaßte sanft ihre festen jungen Brüste, atmete den Duft ihres Haars und knabberte an einem ihrer Ohrläppchen". Was im Berliner der 20er Jahre die intimen Sonntagstreffen waren, leistet im Web das "Berliner Zimmer", ein virtueller Salon, der über Literatur im Netz informiert. Dahinter stecken  Enno E. Peter und Sabrina Ortmann, die sich über das Netz kennen- und  lieben gelernt haben. Das sieht man auf ihren Webseiten. Die Antwort auf die Eingangsfrage lautet: Ja, im Internet.

http://www.berlinerzimmer.de/presse.htm

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

5. Wir sind Snafu-Surftip

Mehr dazu unter http://www.berlinerzimmer.de/presse.htm#snafu_zitty


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

6. Erosa Nummer 3 soll im August erscheinen: Der Juli ist also die letzte Möglichkeit, noch Beiträge einzureichen!

Erosas Emailadresse lautet erosa@berlinerzimmer.de

http://www.berlinerzimmer.de/erotik/Default.htm

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

7. Unser Buchtip für den Juli soll dazu anregen, im Park oder am See ein bißchen am eigenen Stil zu arbeiten ;-)

Wolf Schneider: Deutsch für Profis. Wege zu guten Stil.

Das Buch kann bestellt werden über:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442161754/berlinerzimmer


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

8. Unser Surftip für den Juli:

NetzWerke

Roger Nelkes NetzWerke enthalten zwei interaktive Romane und eine Geschichtensammlung. Alle drei Projekte leben von den Beiträgen der  Besucher. "Die Säulen von Llacaan" sind inzwischen zu einem Netz von über 115  Geschichten angewachsen, wobei "Netz" sowohl für die Form als auch für das Medium steht. Der Fächerroman "Die 2. Chance" kann entweder vom Anfang oder vom Ende her weitergeschrieben werden. Und in der illustrierten Geschichtensammlung "Betthupferl", deren jüngster Autor erst sechs Jahre alt ist, kann jeder
seine liebste Gute-Nacht-Geschichte präsentieren.


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Das Berliner Zimmer zählte im Juni 19 681 Sessions (Visits), 46.489 Pageimpressions, bzw. 236 319 Hits und war damit noch ein bißchen besser besucht als im Mai.

Grüße aus Berlin

Sabrina und Enno
Berliner Zimmer - Der Salon im Netz
http://www.berlinerzimmer.de

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Zum Seitenanfang

 


ruler.gif (1421 Byte)


(C)opyright SabriCopyright Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1998-2003
Impressum
Kontakt:
info@berlinerzimmer.de