Home, sweet Home

Newsletter Mai 99
 

Hallo,
alles neu, macht der Mai... und so haben wir nun auch den bisherigen unregelmäßigen Info-Mails von Sabrina eine neue Form gegeben: den Newsletter aus dem Berliner Zimmer, sozusagen ein "Two-in-one-Newsletter", der einmal monatlich über alle neuen Inhalte aus dem Berliner Zimmer und auf Sabrinas persönlicher Homepage informiert. Also los gehts:

1. Das Berliner Zimmer bietet nun eine eigene Suchmaschine, mit der unsere gesamte Domain mit einem Mausklick nach bestimmten Begriffen durchsucht werden kann:

http://www.berlinerzimmer.de/search.html

2. Auf der Netzliteraturseite liegen zwei neue Texte bereit: "Publizieren ohne Papier", eine Studienarbeit von Enno E. Peter und "Das Internet im Dienst der Literatur und der literarischen Kommunikation", eine Facharbeit von Sabastian Dötterl

http://www.berlinerzimmer.de/eliteratur/

3. Im Rahmen ihres Netztagebuches hat Sabrina begonnen, ein Uruguay-Reisetagebuch inklusive Fotos zu veröffentlichen (leider
nicht mehr verfügbar).

4. Vor einigen Tagen fiel ein ganzes Proseminar "Internet und Literatur" im Auftrag des Professors über unser Mitschreib-Projekt, den virtuellen Anrufbeantworter, her. Diese wirklich originellen neuen Nachrichten können abgehört werden (leider
nicht mehr verfügbar).


5. Erosa Nr. 2 stößt nicht nur bei Lesern auf großen Zuspruch. Die Zeitschrift Online-Today hat unser Magazin für erotische Literatur in der aktuellen Ausgabe vorgestellt:

"Berliner Zimmer - "Erosa"
http://www.berlinerzimmer.de/erotik/

In Berlin war es einst Tradition, Kulturschaffende unterschiedlicher Couleur zu intimen Sonntagstreffen einzuladen. Das Berliner Zimmer versucht, diesen alten Brauch wiederzubeleben. Eingebettet in das Webangebot ist das Erotikmagazin "Erosa", das sich wahlweise am Bildschirm lesen oder als Zip-Archiv auf die Festplatte übertragen läßt - zur gebührensparenden Offline-Lektüre. Geboten wird erotische Literatur von Amateurromantikern. Die Texte, mal frisch und frech formuliert und mal blumig-wortklauberisch überfrachtet, wecken den Wunsch, selbst die Schreibfeder zu schwingen."

Ausgabe Nummer 3 ist für den Spätsommer geplant. Texte und Bilder sind willkommen! Emailadresse lautet erosa@berlinerzimmer.de


Übrigens zählte das Berliner Zimmer im April 10 700 Sessions, d.h. 10700 Menschen sahen sich eine oder mehrere Seiten unseres Angebotes an. Vielen Dank für das Interesse!

Grüße aus Berlin

Sabrina und Enno
http://www.berlinerzimmer.de

 


ruler.gif (1421 Byte)


(C)opyright SabriCopyright Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1998-2003
Impressum
Kontakt:
info@berlinerzimmer.de