Jokers

Literaturführer Berlin

Suche
Impressum
Kontakt


Willkommen

Übersicht

Pressestelle

Literatur im Netz

Eingangsseite

Magazine

Projekte

Autoren

Schreiben

Theorie

Rezensionen

Literatur-Foren

Webringe

Weitere Linklisten

Adressen

Magazin
Übersicht
juh's Satire
Rezensionen
Surftipps
Artikel
Buchtipps
 

Erosa

Aktuelle Ausgabe

Hinweise für Autoren

 

Tagebau

Der Tag im tage-bau

Das Buch

Archiv

Anmelden

Info

 

Berliner Künstler

Sebastian Czapek

Archiv

  

Interaktiv

Newsletter

Mailingliste

Chat (Mo 20:00)

Forum

Gästebuch

Webcam

Suchen

Downloads
(MP3, EBooks, Interviews) 

  

Die Herausgeber

Sabrina Ortmann

Enno Peter

  

Über uns

Impressum

Kontakt

Presse

Werben im 
BerlinerZimmer 

  
SMILE!
  


Bücherstube Marga Schoeller


(C) Foto: Enno E. Peter

Im Zeitalter der anonymen und zugleich riesigen Bücher-Kaufhäuser und –Welten, der Buch- und Medien-Häuser, der Book Megastores, sind Geschäftsnamen wie Bücherstube, Bücherladen, Bücherturm oder gar Bücherwurm seltsam tröstlich. Sie strahlen ein bißchen Glanz aus Omas heiler Welt ab. Die Bücherstube Marga Schoeller in der Knesebeckstr. 33, 10623 Berlin, Telefon 030/ 881 11 12, Fax 030/881 84 79 ist von dieser Art. Den Besucher umgeben Bücherregale bis zur Decke. Büchertische engen die Bewegungsfreiheit zusätzlich ein. Alles lädt zum Anfassen, Berühren, Aufschlagen, Blättern und Lesen ein.

Diese Bücherstube, ein Stück des seit der Wende untergegangenen Westberlin, hat eine große Vergangenheit. 1929 gründete die 24jährige Marga Schoeller am Kurfürstendamm 30 ihre kleine Bücherstube. Treffpunkt von berühmten Künstlern und Literaten wurde sie nicht nur wegen ihrer zentralen Lage, sondern auch, weil in ihr Nazi-Literatur nicht zu finden war. Bücher von verfemten Autoren gab es als „Bückware“, sie waren im Keller versteckt. Wer das alte Gästebuch durchblättert, dem gehen die Augen über. Nach dem Krieg konzentrierte sich Marga Schoeller besonders auf englischsprachige Literatur.

Seit 1974 um die Ecke in der Knesebeckstraße, in mehreren Räumen mit Computern und – erfreulicherweise – einer Kinderspielecke, findet man ein gutsortiertes, reichhaltiges  Sortiment. Mit ihrem englischen und amerikanischen Literaturangebot zählt Schoellers Stube inzwischen zu den zehn besten Buchhandlungen in Europa. 

Finden Lesungen statt, reichen die Stühle nicht aus. Trotz Fernsehterror und Berlinevents drängeln sich die Zuhörer und Leser um die schmalen Klappstühle inmitten der Bücherlabyrinthe.

(C) Text: Peter M. Stephan

Bücherstube Marga Schoeller
Knesebeckstr. 33
10623 Berlin
Telefon 030/ 881 11 12
Fax 030/881 84 79 

[Position auf dem Stadtplan (ext. Angebot)]

[zurück zur Übersicht]

 

VERLAG

Geschichte und aktuelle Entwicklung der digitalen Literatur

Mein Pixel-Ich

Ein literarisches Online-Tagebuch: Mein Pixel-Ich

Newsletter


Mailingliste


Suchen


Surftipp

Martin von Arndt

Mai 2001
Martin von Arndt


Buch 
des Monats

The Buch

The Buch. Leben am Pool.
von Sven Lager, Elke Naters
 


 Rezensionen


 

 Home, sweet Home
Copyright Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1998-2001
Impressum
Kontakt:
info@berlinerzimmer.de