Jokers

Literaturführer Berlin

Suche
Impressum
Kontakt


Willkommen

Übersicht

 

Literatur im Netz

Eingangsseite

Magazine

Projekte

Autoren

Schreiben

Theorie

Rezensionen

Literatur-Foren

Webringe

Weitere Linklisten

Adressen

Magazin
Übersicht
juh's Satire
Rezensionen
Surftipps
Artikel
Buchtipps
 

Erosa

Aktuelle Ausgabe

Hinweise für Autoren

 

Tagebau

Der Tag im tage-bau

Das Buch

Archiv

Anmelden

Info

 

Berliner Künstler

Sebastian Czapek

Archiv

  

Interaktiv

Newsletter

Mailingliste

Chat (Mo 20:00)

Forum

Gästebuch

Webcam

Suchen

Downloads
(MP3, EBooks, Interviews) 

  

Die Herausgeber

Sabrina Ortmann

Enno Peter

  

Über uns

Impressum

Kontakt

Presse

Werben im 
BerlinerZimmer 

  
SMILE!
  


Literaturwerkstatt Berlin

Die literaturWERKstatt berlin ist eine der nicht wenigen Institutionen im ehemaligen Ostberlin, die sich nach der Wende im literarischen Leben der ganzen Stadt etablieren konnte. 1989 ergriffen Literatur- und andere Kulturschaffende die historische Chance, die bisher eingeschlossene Literatur dem deutschen und internationalen Interesse zu öffnen. Durch ein vielseitiges Programmangebot wurde die literaturWERKstatt schon in den 9oer Jahren zu einem wichtigen Podium mit gegenwartsbezogener und internationaler Ausrichtung. Sie kann sich mit Recht als ein „internationales Netzwerk für Literatur“ bezeichnen. 

Einem breiten Publikum wird nicht nur die allmählich entartende Love Parade bekannt sein, sondern auch das alljährlich stattfindende „Sommerfest der Literaturen“ mit einer „Nacht der Poesie“ und den „Landkarten der Poesie“ mit prominenten Dichtern der Gegenwart, der kultige Wettbewerb für den literarischen Nachwuchs „Open Mike“, oder der „Literatur Express Europa 2000“. Sie sind alle – wegen oder trotz – ihrer Seriosität zu den in der Hauptstadt so beliebten Events geworden und haben Hunderttausende von Menschen aus aller Welt angezogen.  

Was besonders gefällt, ist die im Unterschied zu anderen ehemals Westberliner Literaturstätten demokratische Praxis. Nicht nur die - wie die Berliner Politiker sagen -  „Leuchttürme“ der Literatur sind hier zu bewundern, sondern auch die Poetae minores, die Existenzdichter aus dem zweiten und dritten Glied. Sogar seit der Wende verschollene und vergessene Autoren werden immer wieder vorgestellt oder lesen selbst. Wer erinnert sich denn etwa noch an Siamesische Zwillinge, Giftmörderinnen, 70 Trillionen Weltgrüße, Fette Rosen, Dreizack zerstreut, oder an diverse Prenzlbergrevolutionen ? Nichts ist so vergänglich wie die Gegenwart. 

Nicht nur Lyriker, Internetsurfer und Hacker werden die Homepage www.lyrikline.org anklicken. Dort finden alle lesenden Lehrer, schreibenden Girlies und neugierigen Zeitgefährten Gedichte von weltberühmten Kollegen in Text und gesprochenem Wort. Stille Poesie wird Lautpoesie. Ein einmaliges Unternehmen für Auge und Ohr, das von Heiko Strunk betreut wird.  

Existenzgefährdend in der langen und skurrilen Geschichte des Hauses (1936 auf enteignetem jüdischen Grundstück von einem Nazi-Parteigenossen erbaut, 1945 Wohnung eines russischen Generals, 1950 Wohnung Otto Grotewohls, bis 1979 Gästehaus des Ministerrates der DDR, ab 1980 Haus des Schriftstellerverbandes der DDR) sind freilich die erst in den letzten drei Jahren aufgetretenen wirtschaftlichen und immobilienrechtlichen Schwierigkeiten. Der LiteraturWERKstatt droht der Verlust ihres  Domizils. Das weiß das sehr aktive Team des Hauses unter Leitung  von Dr. Thomas Wohlfahrt auf der Suche nach Unterstützung und Solidarität wohl zu nutzen. Vorläufig ist die Gefahr der Schließung gebannt. Aber nachläufig?

Aber immer ist die literaturWERKstatt einer der lebendigsten Literaturorte in Berlin und einen Besuch wert.                                                                                                                         P.M.S.

literaturWERKstatt berlin
Majakowskiring 46-48
13156 Berlin
Telefon 030/485 245-0
www.literaturwerkstatt.org

Die Literaturwerkstatt zieht ab Frühjahr 2002 in die Kulturbrauerei!

[Position auf dem Stadtplan (ext. Angebot)]

[zurück zur Übersicht]

 


Newsletter


Mailingliste


Suchen


Surftipp

Die Surftipps des Berliner Zimmers


Buchtipps 

 Rezensionen


 

 Home, sweet Home
Copyright Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1998-2001
Impressum
Kontakt:
info@berlinerzimmer.de